Suche

Mit Plan International Kinderrechte stärken

Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Das scheint nach einem abgedroschenen Spruch zu klingen, ist und bleibt aber eine unumstößliche Wahrheit. Das weiß auch Plan International. Dieses 1937 entstandene internationale Kinderhilfswerk ist in über 70 Ländern aktiv und hat das Ziel, die Rechte von Kindern zu schützen und durchzusetzen. Das passiert über weltweit 1,2 Millionen Kinderpatenschaften und zahlreiche Hilfsprogramme.

 

Plan International - Girls sitting in school
Die Schulen bieten einen wichtigen Schutzraum, wo sich die Kinder entfalten können.

 

Nicequest Muscheln für Bildung und Schutzräume

Engagierten Nicequest Mitgliedern spendeten insgesamt 185.000 Muscheln, um Kindern im Norden Nigerias den Zugang zum Lernen zu ermöglichen. Die Terrorgruppe Boko Haram attackiert dort seit Jahren Lehrkräfte und zerstört Schulen.

Mit den aufgebrachten Mitteln konnte Plan International 2017 insgesamt 30 neue Lehrstätten errichten, Lehrkräfte unterstützten und 306 Kinder mit Schulmaterial ausstatten. Es hat sich gezeigt, dass Kinder, die ihre eigenen Hefte und Stifte haben, eher in der Schule bleiben. Und die Schule wird für sie zu einem wichtigen Ort, wo sie Fürsorge und Schutz erfahren und für das Leben gestärkt werden.

Plan International sendet ein großes Dankeschön an alle Nicequest Mitglieder, die ihre Muscheln für direkte Hilfe für Nigeria eingesetzt haben.

Mädchen im Fokus

Einen besonderen Schwerpunkt legt die Organisation auf die Unterstützung von Mädchen, die sich oft in einer besonders schwierigen Lage befinden. In einem 5 Jahres Plan von 2017 bis 2022 möchte die Organisation unter den Stichwörtern „Lernen, Führen, Entscheiden und Florieren“ Mädchen dabei unterstützen, selbst ihre Stimme zu erheben und sich für ihre gleichen Chancen einzusetzen und an Gemeinschaften und die Politik appellieren, diskriminierende Praktiken und Vorurteile zu bekämpfen.

 

In guter Gesellschaft

Zu den prominenten Unterstützern gehört zum Beispiel Mario Götze. Er engagiert sich für die Malariabekämpfung in Sierra Leone und setzte sich 2014 bei einem Mädchenfußball-Projekt in Brasilien mit dem Programm „Kinder brauchen Fans“ für bessere Chancen der Kinder im Nordosten des Landes ein.

Bundesministerin Manuela Schwesig ist ebenfalls begeisterte Förderin von Plan International und übernahm 2012 die 300.000ste Patenschaft für ein Kind aus Pakistan und übergab der Organisation 2014 den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte.

 

Möchtest du dich ebenfalls engagieren? Besuche unseren Spendenbereich und halte die Augen offen, wir sind schon dabei, eine neue Spendenkampagne mit Plan International aufzubauen. Schau dir bis dahin unsere weiteren Aktionen an!

 

Kommentar hinzufügen

*

Top