Suche

Datenschutz bei Nicequest by GfK

Mitglied der Nicequest by Community zu sein bedeutet, sich Gehör zu verschaffen. Sie teilen Ihre Meinung zu verschiedenen Themen mit und können Unternehmen und Organisationen sagen, was Ihnen wirklich wichtig ist. Bedeutet das aber, dass Sie alles mit Ihrem Namen unterschreiben müssen? Nein, natürlich nicht. Die Privatsphäre und Datenschutz ist ein wichtiger Bestandteil guter Marktforschung und es ist ganz einfach Ihr Recht.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen genauer erklären, wie wir Ihre Daten in Nicequest by GfK schützen.

 

Datenschutz geht vor

Wenn Sie in Europa leben, erinnern Sie sich wahrscheinlich daran, dass Sie im Jahr 2018 eine Menge E-Mails von Unternehmen erhalten haben, die ihre Datenschutzrichtlinie aktualisiert hatten. Dies war alles auf die neue Allgemeine Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union zurückzuführen, die sehr wichtige Änderungen bedeutete und ein größeres Engagement für die Datensicherheit verlangte. Heute ist dies der höchste Standard für Datensicherheit weltweit, und wir halten diese Regelungen natürlich ihn in allem, was wir tun, ein.

Bei Nicequest sind Ihre Daten stets geschützt und alle Informationen, die Sie uns mitteilen, werden anonymisiert und ausschließlich für die Erstellung von Statistiken für die Markt- und Meinungsforschung verwendet. Außerdem halten wir uns strikt an die ethischen Richtlinien internationaler und lokaler Marktforschungsverbände, z.B. ESOMAR.

Wir erinnern Sie daran, dass Ihre Teilnahme stets freiwillig ist und dass Sie uns jederzeit bitten können, Ihre persönlichen Daten zu löschen.

 

Wie schützen wir Ihre persönlichen Daten?

Wenn Sie sich bei Nicequest registrieren, weisen wir Ihnen eine Abfolge von Buchstaben und Zahlen zu, die als „unique identifier“ bezeichnet wird und die es ermöglicht, alle geteilten Daten zu anonymisieren. So können wir Sie innerhalb von Nicequest identifizieren und gleichzeitig Ihre Identität vor Dritten zu schützen. Unsere Kunden erhalten so wertvolle Informationen über Ihre Meinungen und Gewohnheiten und diejenigen anderer Mitglieder; während alle unsere Mitglieder anonym bleiben.

Wir tun dies, weil es schlichtweg nicht notwendig ist, zu wissen, wer eine bestimmte Meinung äußert, wenn es darum geht, allgemeine Statistiken zu erstellen.

 

Welche Art von Informationen geben wir an unsere Kunden weiter?

Wie oben erläutert, sammeln wir Informationen über Meinungen und Gewohnheiten von Menschen in einem bestimmten Bereich, aber immer in anonymisierten Statistiken. Wenn wir Sie jemals um persönliche Informationen bitten müssen, erklären wir Ihnen, warum wir dies tun und zu welchem Zweck diese verwendet werden.

Es gibt jedoch Situationen, in denen Ihre persönlichen Daten (z.B. Name oder E-Mail) an Dritte weitergegeben werden, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung in unserer Community haben. Zum Beispiel benötigt die Versandfirma, die Ihre Prämie liefert, natürlich Ihre Adresse oder Telefonnummer, um Sie zu erreichen.

 

Welche Art von Daten geben Sie bei besonderen Aktivitäten weiter?

Wenn Sie Mitglied bei Nicequest by GfK sind, haben Sie wahrscheinlich schon von Nicestats gehört. Die Teilnahme an dieser Aktivität bedeutet, dass Sie zusätzliche Korus erhalten, wenn Sie Nicestats auf den Geräten installieren, die Sie zum Surfen im Internet verwenden.

Aber was genau sieht Nicestats dabei wirklich? Sie teilen nur Informationen darüber, welche Webseiten Sie besuchen, welche Suchvorgänge Sie durchführen und welche Apps Sie benutzen.

Wann immer wir Sie zur Teilnahme an einer bestimmten Aktivität einladen, werden wir Ihnen im Detail erklären, welche Informationen wir zu welchem Zweck sammeln werden. Wir erinnern Sie daran, dass die Browsing-Daten niemals mit Ihrer Identität verknüpft werden und immer durch unsere Datenschutzrichtlinien geschützt sind.

 

Was passiert, wenn Sie Nicequest verlassen?

Sie können Nicequest verlassen, wann immer Sie wollen, und zum Zeitpunkt der Kündigung können Sie über unser Kontaktformular die endgültige Löschung Ihrer persönlichen Daten beantragen. Wenn Sie dies jedoch nicht beantragen, werden Ihre persönlichen Daten für 12 Monate gespeichert, natürlich ordnungsgemäß geschützt. Nach diesem Zeitraum werden wir sie aus unseren Unterlagen entfernen.

Wenn Sie mehr über den Schutz Ihrer Daten wissen möchten, können Sie die vollständige Version unserer Datenschutzrichtlinie lesen.

Kommentar hinzufügen

*

Top